germany
uk
syria
eritrea
Montag, 17 Oktober 2016 19:21

Wer Christen in Flüchtlingsheimen angreift, muss gehen

geschrieben von
Artikel bewerten
(0 Stimmen)

Spielregeln des Zusammenlebens müssen eingehalten werden

Am heutigen Montag haben Hilfs- und Menschenrechtsorganisationen erneut eine Befragung von Opfern religiös motivierter Übergriffe auf Christen und religiöse Minderheiten in deutschen Flüchtlingsheimen vorgestellt. Dazu erklären der kirchen- und religionspolitische Sprecher der CDU/CSU-Bundestagsfraktion, Franz Josef Jung, und der Vorsitzende des Stephanuskreises, Heribert Hirte:

Franz Josef Jung: „Wer Christen und religiöse Minderheiten in Flüchtlingsunterkünften angreift, hat seine Zukunft bei uns in Deutschland verwirkt und muss gehen! Es kann nicht sein, dass Konflikte und Vorurteile aus den Herkunftsländern weiter bei uns ausgelebt werden. Die Opfer müssen vor jenen geschützt werden, die sich nicht an die Spielregeln unseres Zusammenlebens halten wollen.

Die ganze Veröffentlichung der CDU/CSU Fraktion hier lesen.

Quelle: CDU/CSU Fraktion des dt. Bundestages.

Gelesen 3973 mal

2680 Kommentare

Schreibe einen Kommentar

Bitte achten Sie darauf, alle Felder mit einem Stern (*) auszufüllen. HTML-Code ist nicht erlaubt.

Newsletter