germany
uk
syria
eritrea

Das Problem

Warum christlichen Flüchtlingen helfen?

"So laßt uns nun, wo wir Gelegenheit haben, an allen Gutes tun, besonders aber an den Hausgenossen des Glaubens."

Gal 6,10

Die Christen des Orients leiden als eine Minderheit unter der muslimischen Mehrheit und sie haben keinen Schutz. Seit dem Terror durch den Islamischen Staat sind tausende Christen auf der Flucht und diejenigen die es sich nicht leisten können zu fliehen, werden durch die Terrormilizen massenhaft abgeschlachtet.
Aus der Geschichte Deutschlands haben wir Verantwortung, nicht nur aufgrund Verfolgung religiöser Minderheiten in der NS-Zeit, sondern auch aufgrund unserer Beihilfe des Genozids an den Armeniern. Viele Christen aus dem Orient sind außerdem nicht nur eine religiöse, sondern auch eine ethnische Minderheit, wie z.B. die Assyrer und die Aramäer.
Wir erinnern hierbei auf die christlich-jüdischen Wurzeln unseres Rechtsstaates. Das Grundgesetz garantiert die Glaubensfreiheit und den Schutz gegen Diskriminierung. Es muss sichergestellt werden, dass auch in Asylbewerberheimen deutsches Recht gilt und dies besagt, dass die ungestörte Religionsausübung gewährleistet sein muss.  Hier sollten die gleichen Rechte und Pflichten für alle gelten, auch in Asylunterkünften.
Auch erinnern wir an die Erklärung der Menschenrechte, die Freiheit der Religion , den Schutz von Minderheiten und dem Schutz vor Diskriminierung garantieren soll.
Es ist in letzter Zeit immer häufiger zu Übergriffen auf Christen in Asylbewerberheimen gekommen. Dies geht von Mobbing, Diskriminierung, Abhalten der Religionsausübung, Zwang zu konvertieren und Angriff auf die Person, bis hin zum Mord. Es wurden auch Christen vom muslimischen Wachpersonal angegriffen oder das Wachpersonal tat nichts gegen Angriffe auf Christen.

Die Verfolgung von christlichen Flüchtlingen ist real und nimmt immer mehr zu. Die Regierung unternimmt nichts gegen die Verfolgung von christlichen Flüchtlingen. besonders betroffen sind Frauen und Kinder. Die Regierung schützt sie nicht und hilft auch nicht.

Darum wollen wir privat helfen und tun was wir können, damit christliche Flüchtlinge in Deutschland weder verfolgtwerden, leiden müssen oder gar umgebracht werden. Wir wollen und können eine Christenverfolgung in Deutschland nicht hinnehmen!

Wir tun etwas gegen Christenverfolgung in Deutschland und retten Menschenleben.

 

Newsletter